Als Coach Dialog-Landwirtschaft professionell beraten

Start: 5. November 2018

Intensivtraining für Multiplikatoren
und Landwirte. 
Die Teilnehmer/innen erhalten Methoden und Know-how zu den Bereichen: 
Öffentlichkeitsarbeit, Umgang mit kritischen Themen, Beratung und Coaching.
Durch die Arbeit an den eigenen Fallbeispielen orientieren sich die Inhalte unmittelbar an den jeweiligen Herausforderungen der Teilnehmer/innen im Arbeitsalltag. Sie werden von 2 erfahrenen Trainern begleitet, so dass eine hohe individuelle Betreuung gewährleistet ist.

Programm

Kontakt: Marietheres Förster, Tel. 02 28 / 9 19 29 -28 

Expedition auf den Bauernhof - Für Betriebsleiter*Innen & Bauernhofbegleiter*Innen (mehrere Termine)

Ziel der Fortbildung

Warum gibt die Kuh Milch? Wie wird aus Ge-treide eigentlich Brot? – Fragen über Fragen, die unsere Kleinsten beschäftigen. Doch wie vermittelt man Wissen über landwirtschaftliche Themen pädagogisch wertvoll und didaktisch adäquat? Zu diesem Zweck hat die Bildungs-partner Main-Kinzig GmbH für das Lernfeld Landwirtschaft eine Fortbildungsreihe entwi-ckelt, die pädagogischen Grundlagen legen möchte. Ein gelungener Dozenten-Mix wird dabei sowohl die pädagogische als auch die landwirtschaftlich-praktischen Aspekte ausge-wogen thematisieren.


Kosten und Verpflegung

Personen & Betriebe innerhalb des MKK


Für Personen und Betriebsleiter*innen inner-halb des MKK übernimmt der Main-Kinzig-Kreis die Fortbildungskosten. Lediglich die Verpflegungskosten sind von den Teilnehmen-den selbst zu zahlen.

Verpflegungskosten für Modul l- Modul lll
50 € pro Person

Personen & Betriebe außerhalb des MKK
Seminargebühr inkl. Verpflegung Modul l-
Modul lll
140 € pro Person

28. November 2018, Idstein: 24. Landwirtschaftliche Fachtagung im Nassauer Land
Biosphärenreservat Rhön

Das Biosphärenreservat Rhön bietet zahlreiche Fortbildungen in den Bereichen Natur, Landwirtschaft und Boden an. Besonders interessante Fortbildungen für den Bereich "Landwirtschaft und Natur" finden Sie auf den Seiten 25 (Imkerei und Bienenstand als Klassenzimmer), 38 (Der Bauernhof - ein vielseitiger Lernort), 45 (Familientag: Bäuerliche Landwirtschaft), 62 (Biologische Vielfalt erleben)des nachstehenden Veranstaltungsprogramms.

Landwirtschaft und Klimaschutz bei Hofführungen

Der Klimawandel ist für unsere heutige Gesellschaft eine wichtige Herausforderung. Er wirkt sich nicht nur auf uns und unsere Umwelt aus. Auch wir haben durch unsere Verhaltensweisen einen starken Einfluss auf den Klimawandel. Aus diesem Grund wurde im März 2017 von der Hessischen Landesregierung der „Integrierte Klimaschutzplan 2025“ auf den Weg gebracht. Ein wichtiger Aspekt des Klimaschutzplans sind Bildungsmaßnahmen. Dabei ist es wichtig, Zusammenhänge und Wirkungen des eigenen Handelns zu verdeutlichen, damit bereits bei Kindern und Jugendlichen ein Verantwortungsbewusstsein entsteht.

Besonders landwirtschaftliche Betriebe haben diesbezüglich als außerschulische Lernorte viel Potenzial, denn dort können Kinder und Jugendliche die Nahrungsmittelproduktion vor Ort erleben. Doch was genau hat das jetzt eigentlich mit dem Klimaschutz zu tun?

Im Rahmen des Klimaschutzplanes stellt das Land Hessen Fördergelder bereit. Diese ermöglichen uns, der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“, das Anbieten von drei Fortbildungen zum Thema „Klimaschutz und Landwirtschaft bei meinen Hofrundgängen“. Im November wird jeweils in Nord-, Mittel- und Südhessen eine Fortbildung stattfinden. Dabei sollen Sie als Landwirte dazu ermutigt werden und Ideen aufgezeigt bekommen, das oftmals recht heftig diskutierte Thema Landwirtschaft und Klimaschutz bei Ihren Hofführungen zu thematisieren. Dabei geht es nicht darum, diese Problematik hochwissenschaftlich zu behandeln. Das Ziel ist vielmehr, den Kindern und Jugendlichen, die zu Ihnen auf den Betrieb kommen, leicht und verständlich zu erklären, wie sie als zukünftige Verbraucher das Klima beeinflussen und welche Chancen sich hieraus ergeben. Stichworte wie Regionalität, Saisonalität und natürliche Standortbedingungen lassen sich vereinfacht schon den Kleinsten vermitteln.

Und wie genau können Sie das umsetzen? Viele Ideen und Anregungen dazu bekommen Sie bei unseren Fortbildungen. Diese bieten wir Ihnen übrigens kostenlos an.

Vorbehaltlich einer endgültigen Zusage durch die Landesregierung, wird es ab dem Jahr 2018 eine gesonderte Förderung von Veranstaltungen mit Kindergärten und Schulen auf den Höfen zum Thema Klimaschutz im Rahmen von Bauernhof als Klassenzimmer geben. Die Teilnahme an diesen oder zukünftigen Fortbildungsmaßnahmen wird für die Beantragung von Fördermitteln aus diesem Programm vorausgesetzt.

Weitere Informationen finden Sie demnächst in unserem Internetportal

www.bauernhof-als-klassenzimmer.hessen.de

Hessen-Suche