Schwalm-Eder-Kreis
Anbieterliste

BaK CP Anbieter im Schwalm-Eder-Kreis

Heinrich Heinmöller (Schwalmstadt-Dittershauesen)
50 Milchkühe; 50 ha landwirtschaftliche Nutzfläche
Nils Willhardt (Oberaula)
Betriebsgröße: 120 ha, davon 75 ha Ackerland, 45 ha Grünland; Tierbestand: 25-30 Milchkühe, Mastbullen, Rinder und Kälber
Kellerwaldhof (Bad Zwesten-Oberurff)
Biolandhof mit Hofkäserei und Hofladen, 75 ha Ackerbau und Grünland, 65 Kühe, 30 Rinder und 10 Schweine, Familienbetrieb
Willy und Thorsten Althoff GbR (Fritzlar)
Milchviehbetrieb mit eigener Nachzucht, 120 Kühe und 100 Rinder, Ackerbau und Grünland 105 ha, Getreide, Mais
Brede-Wicke GbR (Gudensberg)
Zuchtsauen (330) mit Ferkelerzeugung, 135 ha Ackerbau mit 20 ha Weißkohl bzw. Rotkohl, Anbau von Weizen, Gerste, Raps, Zuckerrüben, Hobby-Kürbisanbau
Ernst Andreas (Geismar)
70 Milchkühe mit Nachzucht, 30 ha Grünland, 70 ha Ackerbau mit Weizen, Gerste, Mais, Zuckerrüben, Familienbetrieb
Gestüt und Kinderferienhof Keil (Bad Zwesten-Wenzigerode)
Gestüt mit 11 ha Grünland; Esel, Ziegen, Geflügel, Hunde, Katzen; Kinderferienbetrieb mit angegliedertem Freizeithaus für Schulklassen; Ausbildungsbetrieb der IHK (Tierpflege)
Wicke GbR (Felsberg-Beuern)
Zuchtsauen, Ferkelaufzucht, Mast Ackerbau, Weizen, Gerste, Raps, Zuckerrüben Holzverarbeitung zu Hackschnitzel zur eigenen Verbrennung Familienbetrieb mit einem Angestellten
Schlossberg Langohren (Gudensberg)
Eselhof mit 8 Eselstuten auf 2500 Quadratmetern Fläche. Eseltrekkingtouren, Ferienspiele, uvm. Des Weiteren Hühner, Enten, Gänse, Puten und Hasen.
Hof Ziegler (Schwalmstadt-Allendorf)
Ein kleiner, vielseitiger Familienbetrieb in Schwalmstadt-Allendorf. Zum Betrieb gehören rund 30 Milchkühe (überwiegend Fleckvieh), deren Nachzucht über Familienfleischkisten direkt vermarktet wird. Das Futter der Tiere wird auf ca. 24 ha Grünland und auf rund 40 ha Ackerland gewonnen. Es werden u.a. Gerste, Weizen, Triticale, Luzerne und Mais angebaut. Auch der Kartoffelanbau gehört zum Betriebsfeld. Kleintiere wie Stallhasen, Hühner, Schafe, Bienen, Katzen und ein Hund komplettieren den Hof.
Hof Ertzelsbach, Knüllwald Berndshausen
Auf den 22ha betreiben wir Ackerbau (Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Raps). Der Schwerpunkt liegt in der Legehennenhaltung (345) im Hühnermobil und Anbau von Feldgemüse (Direktvermarktung).Zusätzlich haben wir 8 Kamerunschafe, die mit den Hühnern mitlaufen (Habichtschutz). Nudeln werden von einem befreundeten Landwirt aus unseren Eiern hergestellt.
Heidi Golomb (Schwarzenborn)
Schwerpunkte des 300 ha großen Hofs liegt im Futterbau. Außerdem wird Mais, Weizen, Triticale und Gemüse für den Eigenbedarf angebaut. Auf dem Hof leben 150 Milchkühe unterschiedlicher Rassen und ein Pferd. Zusätzlich gibt es noch ein Biogasanlage.

Seiten

Hessen-Suche