BaK im Rahmen des iKSPs Hessen

Der Hessische Bauernverband e.V. hat einen Projektantrag für Bildungsmaßnahmen im Kontext von „Bauernhof als Klassenzimmer“ (BaK) im Rahmen des Integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025 gestellt. Das Ziel ist es, Wissen über die Herkunft und Produktion von Lebensmitteln interessierten Gruppen zu vermitteln. Dabei wird aufgezeigt, was eine regionale und saisonale Produktion beinhaltet und eine gesunde Ernährung ausmacht sowie wie die Zusammenhänge und Auswirkungen auf Klima und Umwelt sich gestalten.

Ein landwirtschaftlicher Betrieb als außerschulischer Lernort eignet sich ausgezeichnet, um Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen dies vor Ort praxisnah zu veranschaulichen und hin zu einem klimabewussten Lebens- und Ernährungsstil zu unterstützen.

Der Hessische Bauernverband e.V. ist berechtigt, landwirtschaftlichen Betrieben unter bestimmten Voraussetzungen eine Honorarpauschale für auf den Bauernhöfen durchgeführte Hofbesuche zu zahlen.
 

Voraussetzungen für die Beantragung einer Honorarpauschale :

  • Teilnahme an einer Fortbildung „Klimaschutz und Landwirtschaft“
  • Einreichen eines hofeigenen Konzepts für die Umsetzung im Betrieb 
  • Genehmigung des Konzepts durch BaK-Kommission
  • Bewilligung des Konzepts
  • Anmeldung der Hofbesuche hessischer Besuchergruppen
  • Beantragung der Honorarpauschale
     

Ablauf der Beantragung der Fördermittel BaK-iKSP

  1. Teilnahme an einer Fortbildung „Klimaschutz und Landwirtschaft“ der-/ desjenigen, der die Hofbesuche durchführt
     
  2. Konzepteinreichung
    Nach der Teilnahme an der Fortbildung reicht der landwirtschaftliche Betrieb sein Konzept für die Umsetzung auf dem eigenen Hof beim Hessischen Bauernverband e.V. ein:
    Hessischer Bauernverband e.V.
    Dr. Miriam Bienau
    Taunusstraße 151
    61381 Friedrichsdorf
    E-Mail:
    m.bienau@agrinet.de
    Tel.: 06172 – 7106 196
    Fax: 06172 – 71061 0
     
  3. Bewilligung des Koinzepts
    Sobald das Konzept durch die BaK-Kommission bewilligt ist, erhält der landwirtschaftliche Betrieb die Antragsformulare für die Beantragung der Honorarpauschale BaK-iKSP.
     
  4. Anmeldung der Betriebsbesuche
    Mit dem Formular „Anmeldung der Durchführung eines Betriebsbesuches einer hessischen Besuchergruppe im Rahmen des Projektes „Bauernhof als Klassenzimmer“ meldet der landwirtschaftliche Betrieb die Aktion beim Hessischen Bauernverband e.V. (Adresse s.o.) an. Diese Anmeldung sollte etwa 14 Tage vor der Durchführung des Betriebsbesuches erfolgen. Ohne vorherige Anmeldung ist eine spätere Zahlung der Honorarpauschale ausgeschlossen.
     
  5. Antragsprüfung
    Durch den Hessischen Bauernverband e.V. erfolgt die Antragsprüfung. Sobald dies erfolgt ist, erhalten die teilnehmenden Betriebe die Bestätigung zur Durchführung.
     
  6. Antrag auf Auszahlung der Honorarpauschale
    Der landwirtschaftliche Betrieb reicht den „Antrag auf Abrechnung (Honorar) für die Durchführung eines Betriebsbesuches einer hessischen Besuchergruppe im Rahmen des Projektes „Bauernhof als Klassenzimmer“ zusammen mit der „Bestätigung der Besuchergruppe zum Betriebsbesuch im Rahmen des Projekts „Bauernhof als Klassenzimmer“ ein.

    Der Antrag auf Abrechnung muss zusammen mit der Bestätigung der Besuchergruppe vollständig ausgefüllt im Original bis spätestens 2 Monate nach dem Tag des Betriebsbesuchs beim Hessischen Bauernverband e.V. (Adresse s.o.) vorliegen. Anderenfalls ist eine Honorarzahlung für den Betriebsbesuch ausgeschlossen!
     

Höhe der Honorarpauschale

Die Honorarpauschale für die im Rahmen der durchgeführten Bildungsmaßnahme aufgewendete Arbeitszeit beträgt 100,- € je halbtägigem Betriebsbesuch.

Die Zahlung der Honorarpauschale ist auf max. 40 Veranstaltungen je Betrieb pro Kalenderjahr beschränkt.

Ausgenommen davon sind Schulbauernhöfe, die ein mehrtägiges Angebot mit Übernachtung vorhalten.

Die dies bzgl. Honorarpauschalen sind wie folgt gestaffelt:

Pro 2-tägigem Besuch: 175 €
Pro 3-tägigem Besuch: 200 € 
Pro 4-tägigem Besuch: 225 €
Pro Wochenbesuch (Montag bis Freitag): 250 €
Max. 10.000 € pro Kalenderjahr.

 

    Hinweise

    Die Honorarpauschale für Angebote im Rahmen von BaK-iKSP können landwirtschaftliche Betriebe in Hessen beantragen.

    Sollte aufgrund von vertraglichen Bindungen zwischen dem landwirtschaftlichen Betrieb und einem angeschlossen (Träger-)Verein festgelegt sein, dass der (Träger-)Verein die Bildungsarbeit des landwirtschaftlichen Betriebes übernommen hat, so ist auch dieser antragsberechtigt. Der landwirtschaftliche Betrieb und der (Träger-)Verein sind in diesem Fall als Einheit zu betrachten und haben dafür Sorge zu tragen, dass eine ordnungsgemäße Beantragung und Umsetzung stattfindet.

    Sowohl der landwirtschaftliche Betrieb als auch der dem landwirtschaftlichen Betrieb vertraglich angeschlossene (Träger-)Verein sind unter Beachtung der o.g. Maßgaben antragsberechtigt. Hierbei ist im Vorfeld festzulegen und bei der Antragstellung anzugeben, wer in diesem Fall als Antragsteller fungiert. Es ist nicht möglich, dass der landwirtschaftliche Betrieb und der ihm vertraglich angeschlossene (Träger-)Verein Fördermittel beantragen und abrechnen.

    Der Betrieb ist verpflichtet, das gezahlte Honorar bei der Einkommensteuererklärung anzugeben und sich bei bestehender Versicherungspflicht bei dem Renten- und Krankenversicherungsträger anzumelden.

    Eine Doppelförderung, z.B. durch eine Förderung der Landkreise, ist unzulässig.

    Die Durchführung von mehr als einem Betriebsbesuch am Tag ist grundsätzlich zulässig, sofern es sich hierbei um unterschiedliche Besuchergruppen handelt und die Veranstaltungen nicht gemeinsam bzw. nebeneinander erfolgen und es die Größe des Betriebs bzw. die örtlichen Gegebenheiten zulassen.
     

    Ansprechpartner

    Ansprechpartnerin beim HMUKLV:
    Daniela Born-Schulze
    Telefon: 0611 – 815 1472

    daniela.born-schulze@umwelt.hessen.de

    Ansprechpartnerin beim Hessischen Bauernverband e.V.:
    Dr. Miriam Bienau
    Telefon: 06172 – 7106196
    m.bienau@agrinet.de

    Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner in den Regionen
    sind zu finden unter:
    https://bak.hessen.de/%C3%BCber-uns/ansprechpartner/ansprechpartnerinnen...

    Ansprechpartner der hessenweiten AG „Bauernhof als Klassenzimmer“
    sind zu finden unter:
    https://bak.hessen.de/%C3%BCber-uns/ansprechpartner/arbeitsgruppe-bauern...

    Hessen-Suche