Aktuelles in der derzeitigen Corona-Pandemie-Situation

Hessische Schulklassen dürfen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie bis zu den Herbstferien keine außerschulischen Lernorte besuchen.
Landwirtschaftlichen Betrieben können somit für Schulklassen keine Fördergelder oder Honorarpauschalen für Hofführungen von Bauernhof als Klassenzimmer (auch mit dem Schwerpunkt Klimaschutz) ausbezahlt werden.
Die Corona-Beschränkungen werden derzeit etwas gelockert, so dass aktuell Gruppenführungen bis zu 15 Personen - auch auf einem Bauernhof - möglich sein werden - unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen, die in einem eigenen Hofkonzept festzuhalten sind. Maßgeblich und Grundlage ist die jeweils aktuelle einschlägige Corona-Verordnung.
Informationen zu den momentanen Maßnahmen sind unter www.corona.hessen.de eingestellt.
Zum eigenen Schutz und zum Schutz der Besucher, wird eindringlich darum gebeten, die notwendigen Maßnahmen hinsichtlich Hygiene und Abstand einzuhalten. Gegebenenfalls ist es sinnvoll, mit dem örtlichen Gesundheitsamt/Landratsamt Kontakt aufzunehmen, um die nötigen Maßnahmen zu besprechen.
Somit können Betriebe prinzipiell Hofführungen (auch im Rahmen des IKSP 2025) wieder anmelden. Falls dies aufgrund einer erneuten Einschränkung nicht mehr möglich sein sollte, wird diese Informationen an dieser Stelle eingestellt.

Weitere Informationen:

Wir möchten Sie auf aktuelle Hinweise der Hessischen Landesregierung aufmerksam machen:

Die Hessische Landesregierung hält in der aktuell schwierigen Situation viele Hinweise bereit und bringt Programme auf den Weg.

U.a. hat sie das Corona-Soforthilfeprogramm ins Leben gerufen. Um die drohenden Einbußen zu kompensieren, unterstützt die Hessische Landesregierung seit dem 1. April auch Landwirte und kleine Läden mit Zuschüssen. Die Anträge können weiterhin bis zum 31.5. beim RP Kassel gestellt werden.

Darüber hinaus hat die Hessische Landesregierung auf der Plattform Hessen-Helfen einen Bereich eingerichtet, der speziell Landwirte mit Menschen zusammenbringt, die hier unterstützen wollen.

Vielleicht wäre das ja auch etwas für Sie?

Und jeder Einzelne kann etwas tun, indem er seine Lebensmittel regional kauft. Direkt beim Bauern oder auf dem Wochenmarkt. Dabei zählt auch schon ein kleiner Einkauf. Viele Märkte finden auch derzeit noch statt - einen guten Wochenüberblick findet man bspw. hier:Landservice Hessen

Wir alle können einen kleinen, aber wichtigen Beitrag leisten, um landwirtschaftliche Betriebe in Hessen über diese schwierige Situation hinweg zu helfen.

Informationen zum Coronavirus

Liebe Mitglieder im Netzwerk "Bauernhof als Klassenzimmer", die bisher schon weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens, umfassen auch die Schließung aller hessischen Bildungseinrichtungen. Wir möchten Sie darüber informieren, dass auch vor dem Hintergrund einer schrittweisen Lockerung der Maßnahmen und der Wiederaufnahme von Teilen des Schulbetriebs, das Kultusministerium angeordnet hat, dass bis zu den Herbstferien keine Hofbesuche von Kinder-, Jugend- oder Studierendengruppen stattfinden können . Wir gehen nicht davon aus, dass die Mitgliedsbetriebe derzeit überhaupt angefragt werden. Sollte dies, wider Erwarten, doch geschehen, weisen wir Sie daraufhin, dass solche Besuche nicht stattzufinden haben. Bis auf Weiteres werden keine Anmeldungen von Hofführungen mehr bewilligt. Sämtliche bereits erfolgte Bewilligungen für Hofführungen nach dem 15.03.2020 sind nicht mehr gültig. Die Honorarpauschale wird für sämtliche Hofführungen, die nach dem 15.03.2020 stattfinden, bis auf Weiteres, nicht mehr ausbezahlt. Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung dabei, die Verbreitung sowohl des derzeit grassierenden SARS-CoV-2 und als auch der resultierenden Erkrankungen an COVID-19 möglichst einzudämmen. Wir werden Sie umgehend darüber informieren, wenn diese Auflagen eingestellt werden. Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien und Freunden alles Gute und bleiben Sie gesund. Wir alle tragen in diesen Tagen eine hohe Verantwortung für uns selbst und füreinander.

Informationen des Hessischen Kultusministeriums zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes

Ideen für Drinnen und Draußen

Die Schulen und Kindergärten sind zu, der Kontakt zu Freundinnen und Freunden muss ruhen, da kann Kindern und Eltern zuhause schnell die Decke auf den Kopf fallen.

Und auch draußen ist natürlich vieles in der großen Gruppe spannender!
Doch auch so gibt es genug zu entdecken - drinnen und draußen! Manchmal braucht es nur eine kleine Idee oder eine neue Inspiration:

Ideen für Drinnen und Draußen (Quelle BZL)

Eine "Kuhle-Beschäftigung"

Das Biosphärenreservat Rhön hat in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt des Landkreises Fulda und der Landesvereinigung Milch Hessen e.V. eine Internetseite zum Thema „Kuhle Beschäftigung“ erstellt, um in den Zeiten der Corona-Krise ein bisschen Spaß und Abwechslung in das Zuhause zu bringen.

 Auf der Seite, die sich rund um das Thema Milch dreht, sind `kuhle` Bastelideen und Fitnessübungen, Rezeptvorschläge und Hinweise zum Einkauf sowie Informationen und Unterrichtsmaterialien zu finden: Biosphärenreservat Rhön

In den momentanen Zeiten, in denen pädagogische Aktionen auf dem Bauernhof nicht möglich sind, bietet diese Internetseite ein interessantes Angebot, sich daheim mit dem Thema Landwirtschaft - auf spielerische Weise - zu befassen.

Hessen-Suche